3 Sterne Buecher Feuerherz Verlag Lesemonat-August Rezension

Dark Summer Days

“Dark Summer Days” ist ein Dark Romance Roman von Crystal May und ist am 29. August 2020 im Federherz Verlag erschienen. Das Buch umfasst 274 Seiten und kostet 3,99€ als Ebook.  
[Kann Spoiler enthalten]

Die Geschichte spielt in Russland und handelt von July alias Tamara und Lev. Tamara  hätte noch ein paar Nächte darüber schlafen sollen, bevor sie sich in den Privatjet von Lev steigt, welches sie auf den direktem Weg nach Russland bringt. Denn dort gibt es nichts außer ihn. Lev, bei dem sie Unterricht im Bereich Escort Service nimmt. Aber bereits als sie ihm das erste Mal begegnet, weiß sie, dass er unfair spielen wird. Sie möchte lernen, wie sie Männern die dunkelsten Wünsche erfüllt. Doch dann ist es plötzlich er, der sich ihren Wünschen widmet. Wir Liv sie fallen lassen, so wie er alle Frauen vor ihr fallen gelassen har? Oder bedeutet es, dass auch ihr Herz in Gefahr gerät?


Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar von Federherz Verlag erhalten, wofür ich mich nochmal ganz herzlich bedanken möchte. Leider ist meine Rezension etwas verspätet, weil ich es ganz vergessen habe, eine Rezension dazu zuschreiben. Aber kommen wir nun zum Buch.
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich ganz heiß auf dieses Buch! Weil sich das echt mega gut angehört hat. Doch leider konnte mich die Geschichte rund um July und Liv nicht ganz so überzeugen! Es ging mir alles etwas zu schnell und an manchen Stellen war es mir auch zu langatmig.

Das Setting fand ich echt klasse! Ich habe bisher wenig Bücher gelesen, die in Russland gespielt haben. Weshalb mir das echt gut gefallen hat. Dazu gefiel mir das Thema „Escort“ echt gut. Doch leider wurde es nicht so umgesetzt, wie ich es mir erhofft hatte. Nichtsdestotrotz hat es einfach super zur Geschichte gepasst.  

July/Tamara wirkt sehr rebellisch und hartnäckig auf mich. Sie selbst ist sich sicher, dass sie ein Böses Mädchen, doch ich habe schnell gemerkt das sie doch sehr unentschlossen und Ängstlich ist. Weshalb ich leider nicht ganz mir ihr warm geworden bin. Sie hat einfach zu schnell ihre Meinung geändert. Und das hat sie sehr unglaubwürdig werden lassen. Er zum Ende hin, konnte ich sie einigermaßen leiden.

Liv wirkt sehr Gefährlich und Arrogant auf mich. Er hält sich für den Obermacher und denkt, dass ihm die ganze Welt zu Füßen liegt. Was ich natürlich auch verstehen konnte. Doch als er July begegnet entdeckt man eine weiche Seite an ihm, die mir sehr gefallen hat. Trotzdem hätte ich mir gerne mehr Einblicke in seine dunklen Gedanken erhofft. Weil sie leider nicht ganz so gut rübergekommen sind.  Dennoch war er mir im Gegensatz zu July wesentlich sympathischer.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich bin schnell in die Geschichte reingekommen und bin zügig vorangekommen. Ich fand es auch echt klasse, das die Sicht aus beiden Charakteren und in der Ich-Perspektive geschrieben wurde. Dazu hat sie wieder die richtigen Stell realistisch und gut rübergebracht.

Das Cover des Buches hat mir tatsächlich nicht ganz so gut gefallen. Aufgrund dessen, das auf dem Cover wieder eine Person zu sehen ist. Dennoch find ich, dass das Cover sehr gut zu dem Genre Dark Romance passt. Dadurch dass es Dunkel, geheimnisvoll und erotische Züge aufweist. Des Weiteren find ich die Schrift des Titels unglaublich toll gemacht.



Mein Fazit:
Ich habe bereits das Buch „Dark Summer Nights“ von der Autorin und fand es recht gut. Und da viele von den Buch „Dark Summer Days“ geschwärmt haben und gesagt habe, dass es wesentlich besser ist, als Dark Summer Nights, wollte ich es auch unbedingt lesen. Doch leider hat mich dieses Buch nicht ganz überzeugen können. Es ging mir in der Geschichte einfach alles zu schnell. Dazu hat es sich alles etwas in die Länge gezogen. Die Charaktere fand ich leider auch nicht ganz ansprechend. Nur Lev fand ich ganz in Ordnung. Dafür hatte es genau den richtigen Dark Romance tatsch. Es wurde nichts schöngeredet, was mir an dem Genre so gut gefällt. Daher möchte ich dem Buch trotzdem 3 von 5 Sternen geben.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.