5 Sterne Buecher Lesemonat-Februar 2021 Rezension

Finde mich. Jetzt

„Finde mich. Jetzt“ ist ein New Adult Roman von Kathinka Engel und ist am 02. September 2019 im Piper Verlag erschienen. Das Buch umfasst 409 Seiten und kostet 12,99€.
[Kann Spoiler enthalten]


Die Geschichte spielt in Pearley, eine kleine Stadt in Kaliforniern. Die Junge Tamsin zieht aufgrund ihres Ex-Freundes nach Pearley um dort an der Universität ein Literaturstudium zu beginnen. Sie möchte sich von nun an voll auf sich und das Studium konzentrieren. Den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie in einem Café auf den gut aussehenden Jungen Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Aber was Tamsin nicht weiß: Er saß seine komplette Jugend unschuldig im Gefängnis. Rhys muss sich jetzt plötzlich in einer für ihn fremden Welt, ohne Familie behaupten. Genauso wie Tamsin fühlt sich auch Rhys zu ihr hingezogen, denn Sie hilft ihm, alles Verpasste nachzuholen. Doch Rhys hat Tamsin noch lange nicht alles erzählt. Und das Geheimnis könnte ihre Liebe für immer zerstören.



Meine Meinung:
Das Buch lag schon sehr lange auf meinem Sub, aber zum Glück hat Juli von juli.sbooks mich gefragt, ob ich nicht Lust auf ein Buddyread hätte. Da habe ich natürlich sofort Ja gesagt und kann bis heute nicht begreifen, warum ich solange gebraucht habe, dieses Buch zu lesen. Ich bin mit keiner großen Erwartung in dieses Buch eingestiegen, weil ich im Social Media Bereich ehr weniger von dieser Reihe mitbekommen habe. Aber was soll ich sagen? Außer dass dieses Buch eindeutig mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.

Das Setting in diesem Buch war zwar jetzt nichts Außergewöhnliches, aber trotzdem habe ich mich sehr schnell in die Stadt „Pearley“ verliebt. Doch leider hat mir etwas gefehlt. Die Stadt wurde nicht detailliert beschrieben. Es wurde meistens nur der Campus, das Café und die Wohnung von Tamsin erwähnt, das fand ich etwas schade. Trotzdem ist es für mich eine wirkliche Wohlfühle Stadt geworden.

!Achtung Spoiler!
Das Thema dieses Buches war hautsächlich „das Leben nach dem Gefängnis“. Außerdem ging es um Drogen missbrauch und Vernachlässigung von Minderjährigen. Es hat mir echt gut gefallen, wie die Autorin das Thema ausgeführt hat. Es wurde nichts schöngeredet, als es darum ging, wie Rhys seine Gefängnisstrafe abgesessen hat. Außerdem fand ich die Geschichte mit seiner kleinen Schwester sehr gut umgesetzt.  
!Spoiler Ende!


Tamsin ist mir von Anfang an im Gedächtnis geblieben. Ich bewundere ihre Stärke und ihren Mut. Sie ist einfach nach Pearley gezogen ohne die Hilfe ihrer Eltern. Sie hat sich ein Leben aufgebaut und das ganz alleine. Dazu find ich es klasse, das sie Rhys geholfen hat, obwohl er sich sehr häufig ihr gegenüber nicht richtig verhalten hat. Und das ha mir einfach gezeigt, dass sie ein so Herzensguter Mensch ist. Ich habe sie sehr in mein Herz geschlossen und würde sie gerne als beste Freundin haben.

Rhys wirkt auf dem ersten Blick etwas Stur und selbstsüchtig. Er will alles alleine schaffen und stößt jeden von sich. Was mich anfangs etwas sehr aufgeregt hat. Ich hätte es einfach besser gefunden, wenn er früher mit Amy, seiner Sozialarbeiterin und Tamsin sprechen müssen. Aber nach und nach wurde er mir immer sympathischer und ich habe ihn wirklich sehr ins Herz geschlossen. Ich konnte am Ende sogar einige seiner Schritte nachvollziehen.

Der Schreibstil von der Autorin Kathinka fand ich wirklich klasse. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es kam keinen Moment, wo ich nicht mitgekommen bin. Durch den Schreibstil wurde die Emotionen sehr gut wiedergeben und ich muss daher die eine oder andere Träne am Ende vergießen. Außerdem gefiel es mir sehr, dass das Buch aus der Sicht von Rhys und Tamsin geschrieben wurde.

Das Cover des Buches ist echt schön. Es passt einfach perfekt zu den anderen beiden Büchern. Den wenn man alle drei Bücher nebeneinanderstellt, ergibt es ein unendliches Zeichen und ich find einfach, das passt perfekt zur Geschichte. Außerdem gefällt es mir sehr, dass das unendlich Zeichen mit Gold Glitzer verziert ist. Dazu gefällt mir der Schriftzug von dem Titel sehr.





Mein Fazit:
Ich habe sehr lange gebraucht, bis diese Buch von meinem SuB befreit habe, aber ich kann nicht verstehen, warum ich so lange gebraucht habe. Denn dieses Buch war so unglaublich toll. Es war bereits ab der ersten Seite spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es zwischen Tamsin und Rhys weitergeht. Aber vor allem fand ich die Vorgeschichte von Rhys sehr interessant. Es war mal etwas komplett Anderes. Der Schreibstil von Kathinka ist wirklich super. Ich bin sehr schnell durch die Seiten gekommen. Ich persönlich find es schade, dass die Geschichte von Tamsin und Rhys beendet hat. Aber umso mehr freu ich mich auf Zeldas Geschichte. Ich möchte diesem Buch auf jeden Fall 5 Sterne geben. Es is dazu ein Monatshighlight.  Danke an Juli für den tollen Buddyread.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.