5 Sterne Buecher Carlsen Verlag Lesemonat-Dezember

The Loop – Das Ende der Menschlichkeit [Rezensionsexemplar]

„The Loop – Das Ende der Menschlichkeit“ ist ein Science-Fiction/Thriller Roman von Ben Oliver und ist am 17. September 2020 im Carlsen Verlag erschienen. Das Buch umfasst 396 Seiten und kostet 15,00€.
[Kann Spoiler enthalten]


Der 16 Jährige Luke wartet seit zwei Jahren im Hightech-Jugendgefängnis, auch als Loop bekannt,  auf seine Exekution. Eingesperrt in einer dunklen Zelle, lässt Luke einmal am Tag die schmerzhafte Energie-Ernte über sich ergehen, die ihm jegliche Kraft raubt. Die immer gleiche Routine zerrt an seinen Nerven. Doch plötzlich ändert sich alles. Wachen verschwinden, Insassen nehmen sich das Leben, ein Ausbruch aus dem Loop scheint jetzt möglich zu sein. Aber Gerüchten zufolge kursiert draußen ein Virus, das Menschen in Killermaschinen verwandelt.  Und plötzlich wissen Luke und seine Freunde nicht, wo die größere Gefahr lauert…



Meine Meinung  
Mich hat der Klappentext sehr angesprochen, weshalb ich dieses Buch beim Carlsen Verlag angefragt habe. Danke nochmal an den Carlsen Verlag, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Da ich dieses Buch sehr selten auf Bookstagram gesehen habe und mir auch vorher keine Rezensionen durchgelesen habe, bin ich mit einer nicht als zu Großen Erwartung in dieses Buch eingestiegen. Und was soll ich sagen? Mich hat dieses Buch wirklich sehr überrascht. Es war die meiste Zeit über Spannend und emotional.

Das Setting fand ich sehr interessant, genauso wie das Thema „Künstliche Intelligenz“. Die Geschichte an sich, hat mich anfangs sehr an Maze Runner – die Auserwählten im Labyrinth erinnert. Aber nachdem das Thema „Künstliche Intelligenz“ eine Rolle gespielt hat, konnte ich keine Parallelen mehr feststellen, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Das Loop, wo Luke und seine Freunde gefangenen gehalten wurden, wurde sehr detailliert und präzise beschrieben. Genauso wie die Welt außerhalb vom Loop.  

Luke ist im Alter von 14 Jahren ins Hightech-Jugendgefängnis gebracht, nachdem er von der Künstlichen Intelligenz „Happy“ Tode verurteilt wurde. Mehrere Jahre musste er sich jeden Tag einer schlimmen Prozedur stellen, die anderen Menschen schon längst in den Wahnsinn getrieben hätten. Doch Luke ist standhaft geblieben und hat jeden Tag weitergekämpft. Wodurch er echt Mut und Stärke bewiesen hat. Und auch als er mit seinen Freunden fliehen konnte, hat er sehr viel Mut bewiesen. Ich musste in vielen Situationen mit ihm mitleiden, weshalb ich ihn sehr ins Herz geschlossen habe.

Aber auch die Nebencharaktere, die zusammen mit Luke in Loop saßen oder die Loop Wächter fand ich sehr gut umgesetzt. Obwohl ich einige Protagonisten vom Charaktere her nicht leiden konnte.

Der Schreibstil des Autors war sehr flüssig und angenehm. Das Buch wurde aus der Perspektive von Luke geschrieben, weshalb die einzelnen Szenen sehr gut verstanden hat. Die einzelnen Namen der Protagonisten war etwas kompliziert, aber das hat den Lese spaß nicht beeinflusst.

Das Cover vom Buch ist schlicht und einfach gehalten. Da es in diesem Buch um künstliche Intelligenz geht, passt das Cover einfach super zur Geschichte. Dazu gefallen mir die Farbkombinationen von blau und Silber sehr gut. Es ist für mich ein echter Hingucker!       



Mein Fazit
Mich hat dieses Buch „The Loop“ von Ben Oliver sehr überrascht. Das Thema des Buches ist künstliche Intelligenz, was ich wirklich sehr interessant finde. Es wurde wirklich super ausgearbeitet. Jede Szene wurde Spannend und detailreich beschrieben, so dass ich an vielen Stellen eine Gänsehaut hatte. Aber nicht nur die Thematik fand ich klasse, sondern auch die einzelnen Charaktere. Luke ist ein sehr starker und mutigerer Charakter gewesen. Ich hatte ihn sehr gern. Weshalb ich mich auch schon sehr auf den Zweiten Teil freue, der demnächst beim Carlsen Verlag erscheint. Ich gebe diesen Buch 5 von 5 Sternen. Und wird außerdem ein Monatshighlight. Ich kann es jedem empfehlen, der ein Fan Dystonie/Science-Fiction ist.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.